Anpassung der Mitgliedsbeiträge des Fechtclub Tauberbischofsheim

Vereinsbeitrag und Sportbeitrag enthalten Abstufungen mit Reduzierungen bei den Beiträgen für Familien und Partnerschaften. Diese können darüber hinaus individuell entscheiden, wer Vereinsmitglied ist („passives Mitglied“) und dann Sport treibt („aktives Mitglied“). Kinder erhalten bis zum vollendetem 18. Lebensjahr reduzierte Beiträge.

Grund für die Anpassung
Die letzte bekannte Änderung der Beiträge erfolgte im Rahmen der Euro-Einführung im Januar 2002, ohne dass es hierbei eine Anpassung gegeben hat.

Notwendige Beitragsanpassungen wurden bereits im Rahmen der Analyse der Führungsakademie von 2013 angesprochen.

Mit dem Jahresbeitrag im Fechten werden wie mehrfach dargelegt die Kosten im Training und der Turnierunterstützung nicht gedeckt und können durch den Wegfall von Sponsoren nicht mehr ausgeglichen werden.

Im Bereich Fitness werden durch die Nutzung der Räumlichkeiten zusätzliche Kosten auf den Verein zukommen, die zur Zeit noch nicht bekannt sind.

Die ebenfalls dargelegte aktuelle und erwartete finanzielle Situation erfordern deshalb eine Beitragsanpassung, die weiter zu verzögern nicht vertretbar ist. Im Fechten ausgehend von aktuellen 120 Euro / Jahr muss diese höher ausfallen, bei Fitness in geringerem Umfang.

Die neuen Beiträge
Mit der Anpassung entsprechen die Beiträge über individuelle Wahlmöglichkeiten undReduzierungen den Anforderungen der heutigen Zeit mehr als bisher.

Der Einzug erfolgt halbjährlich im Januar und Juli (Ausnahme Box: monatlich) und es ändert sich die Struktur der Beiträge. Das bisherige getrennte Nebeneinander von Fechten und Fitness ist umgestellt auf eine gemeinsame Beitragsbasis.

Zum Beispiel sind beide Eltern mit ihren Kindern Mitglieder im Verein (= bezahlen alle den Vereinsbeitrag), aber nur ein Elternteil und die Kinder treiben Sport (= bezahlen zusätzlich den Sportbeitrag).

Bei den Sportbeiträgen werden Senioren (ab dem 65. Lebensjahr), Alleinerziehende und Menschen mit Behinderungen (Ausweis, 20%) entlastet.

Im Fechten werden die Beiträge für in Ausbildung befindliche junge Erwachsene (bis vollendetes 25. Lebensjahr, ohne festes Einkommen, Bescheinigung) reduziert und sind zur Unterstützung unserer Spitzensportler die Beiträge für Bundeskader geringer.

Die Beiträge Fechten richten sich nach dem Alter, die Beiträge Fitness nach den ausgewählten Sportaktivitäten.

In den Beiträgen vorgesehene Reduzierungen werden auf Antrag gewährt mit Einreichung bis zum 15.11. /15.5.. Zur Unterstützung des Vereins wird gebeten, auf die Beantragung von Reduzierungen wenn möglich zu verzichten.

Der Verein weist in diesem Zusammenhang auf die Gesellschaft zur Förderung des FC Tauberbischofsheim GFFC hin, über die Spenden dem Verein zukommen – wird sichtbar auf der Homepage und über Flyer.

Weitere Reduzierungen können vom Verein gewährt werden und der Verein unterstützt bei der Beantragung öffentlicher Mittel.

Bei Schnupperkursen wie z.B. „Erwachsene fangen an mit Fechten“ und ausgewählten Kursen und Angeboten des VitalCentrums wird die Mitgliedschaft berücksichtigt.

Anfängerangebote für Jugendliche z.B. aus SchulAG’s können über Schnupperkurse erfolgen.

Ebenso können bei Bedarf “10er Karten“ oder ähnliches angeboten werden.

Umstellung

In der Umstellung werden bei Familien und Partnerschaften alle Personen im Vereinsbeitrag eingestuft und soweit bekannt im Sportbeitrag. Reduzierungen erfolgen nach Antrag. Hierzu ist die Antragsfrist auf 23.11.2018 verlängert.

Die erwarteten Kostenbelastungen bei Fitness für die Nutzung der Räumlichkeiten werden bei Vorliegen mit den Mitgliedern der betroffenen Kurse in Hinblick auf die Gesamtkostensituation besprochen.

Hier können Sie die Tabelle als .pdf Datei herunterladen: Mitgliedsbeiträge des Fechtclub Tauberbischofsheim ab 2019

2018-10-09T22:09:49+00:00