en garde s'il vous plait

 
pause

    Stellenausschreibung

    Der Fecht-Club Tauberbischofsheim e.V. sucht ab 01.09.2015 in Vollzeit (40 Std./Woche) eine/n qualifizierte/n und engagierte/n Fechttrainer/in (m/w) für den Nachwuchsbereich (Fechtanfänger/Schüle ...mehr lesen


    Gold, umrahmt von vier Mal Bronze

    Fünf Medaillen holten die Fechter des FC Tauberbischofsheim bei den Deutschen Meisterschaften der Aktiven und der A-Jugend. Neben vier Mal Bronze mit der Mannschaft gewann Hélena Frackenpohl im Einzel ...mehr lesen


    Fischer macht's spannend

    Das war nichts für schwache Nerven: Auf den Senioren-Europameisterschaften im kroatischen Porec sorgte FC-Degenfechter Volker Fischer in der Altersklasse M60 für Nervenkitzel und Hochspannung.  ...mehr lesen


    Ein guter Einstieg

    Drei Medaillenränge räumten die Säbelfechter aus Tauberbischofsheim beim Juniorenturnier in Dortmund ab. Kira Eifler und Jonathan Sauer wurden Dritte, Constantin Krause verfehlte den Sieg nur knapp. ...mehr lesen


    Tänzeln wie Muhammad Ali

    Die Sportart, der er alles zu verdanken hat, begann mit einer Enttäuschung: "Ich habe gedacht, die haben da auch Ritterrüstungen", erzählt Alexander Pusch mit Blick auf sein erstes Fechttrai ...mehr lesen


    Eifler und Borowiak holen deutsche Titel

    Bei den Deutschen Meisterschaften der A- und B-Jugend bewies der FC-Nachwuchs, dass er zur nationalen Spitzenklasse gehört. Im Florett und Säbel "regnete" es Gold, Silber und Bronze für die ...mehr lesen


    Fecht-Club präsentiert sich auf "No Limits!"

    Menschen mit und ohne Behinderung trafen sich am Samstag im Sportzentrum der Universität Würzburg am Hubland, wo bei der Veranstaltung "No Limits!" inklusive Sportarten vorgestellt wurden. D ...mehr lesen


    Besondere Ehre für Weltmeister

    An einem Tag, an dem laut Junioren-Bundestrainer Mario Böttcher „alles stimmte“, war für die deutschen Nachwuchs-Degenfechter tatsächlich alles möglich: Die Tauberbischofsheimer Samuel Unterhauser, Ri ...mehr lesen


    Jung, frech und unbekümmert

    Ersatzgeschwächt gingen die deutschen Florettdamen am dritten Tag des 29. Reinhold Würth Weltcups in den Mannschaftswettbewerb. Was kaum jemand für möglich gehalten hatte: Sie schafften den Sprung in ...mehr lesen