en garde s'il vous plait

 
pause

    Leonie Ebert verpasst Gold haarscharf

    Junioren- Europameisterschaft Sotschi | DF

    Silbermedaillengewinnerin Leonie Ebert. Foto: Augusto Bizzi

    Bei der Junioren-Europameisterschaft im russischen Sotschi wurde Leonie Ebert ihrer Rolle als Medaillenhoffnung gerecht und verpasste nur haarscharf den Junioren-Europameisterschaftstitel.

    Eine unbeschadete Vorrunde mit lediglich vier erhaltenen Treffern führte zum zweiten Setzlistenplatz und damit zu einem Freilos in der Runde der letzten 64. In den folgenden Gefechten dominierte die Tauberbischofsheimerin ihre Gegnerinnen. Keine Kontrahentin erzielte bis zum Finale mehr als sieben Treffer gegen das aus Würzburg stammende Fechttalent. Im Halbfinale setzte sie sich gegen die Lokalmatadorin Victoria Yusova mit 15:7 durch.

    Im Finale kam es zum Treffen der beiden Ersten der Setzliste, Ebert traf auf Matrina Favaretto aus Italien. In einem spannenden Finalgefecht fehlte lediglich ein Punkt zum Junioren- Europameisterschaftstitel, das Gefecht endete 14:15.

    Mit Silber hat die Florettspezialistin des Fecht-Clubs Tauberbischfsheim dennoch die hohen Erwartungen erfüllt. Auf diese Leistung kann sie sehr stolz sein.